Schwere Zeiten und neue Ideen für den Sport im Weimarer Land

Auch der Vereinssport bleibt im Weimarer Land nicht von den Folgen der Coronapandemie verschont. Seit einem Viertel Jahr geht in keinem Verein mehr als individuelles Training allein oder zu zweit im Familienkreis. Das was sonst Vereinsarbeit ausmacht, soziale Kontakte, gemeinsame Erlebnisse für die Vereinsmitglieder, Leistungsvergleiche, integratives Miteinander, alles das liegt nahezu komplett am Boden. Aber auch die geschlossenen Sportanlagen, vor allem die Sporthallen, bei denen manche ein halbes Jahr und länger geschlossen sind, all dies macht die gewohnte Vereinsarbeit mit sportlichen Inhalten fast unmöglich. Aber all das genannte macht den ehrenamtlich organisierten Sport aus. So spiegelt sich dies auch in der jährlichen Mitgliedermeldung der Vereine wider, die gerade zu Ende gegangen ist. Der Kreissportbund verzeichnete einen Mitgliederrückgang von derzeit 368 Mitgliedern auf noch 12.206 Mitglieder in den nun 130 Sportvereinen. Das ist ein Rückgang von 3,8 % der uns gewaltig schmerzt, auch wenn wir damit noch etwas glimpflicher davonkommen sind als im Landesdurchschnitt, wo der Mitgliederrückgang bei ca. 4,5% liegt, erklärte der KSB Vorsitzende Hans- Jürgen Häfner. Das bedeutet auch, dass 6 Sportvereine im Weimarer Land aufgegeben, bzw., sich mit anderen zusammengeschlossen haben, was vielleicht auch ein wenig an den derzeitigen Rahmenbedingungen mit wenig Sportangeboten und wenig Kontakten, aber mit explodierender Bürokratie liegen mag. 2 Vereine machen sich auf den Weg der Neugründung.

Nun haben wir als Kreissportbund dieser Entwicklung nicht einfach nur zugesehen, sondern sind dem schon seit Monaten mit vielen Aktionen entgegengetreten, sonst, so glaubt Häfner, wäre der Rückgang massiver gewesen.

Informationen- sind wichtig und ihre Beschaffung für das Ehrenamt existenziell, aber eben häufig für das Ehrenamt nur zu unmöglichen Zeiten erreichbar.

Deshalb versuchte der Kreissportbund seine Vereine regelmäßig mit Informationen zu versorgen, ihnen bei den immer neuen bürokratischen Hürden helfend zur Seite zu stehen und bei Schulungen und Ausbildungen neue Wege zu gehen. Trotz Homeoffice gab es tägliche unterschiedliche Informationszeiten- ehrenamtsfreundlich eben, Gesprächstermine an sieben Tagen in der Woche, Infoschreiben und online Vorstandsschulungen in Kooperation mit anderen, bei denen sich bisher 146 Ehrenamtler schulen ließen. Beratungen fanden dabei durch das Hauptamt- die Geschäftsstelle als auch durch das Ehrenamt -den Vorstand des Kreissportbundes statt. Auch hier konnten wir dem nur gerecht werden, weil wir langfristig neue Strukturen mit einer Erhöhung des zeitlichen und personellen Angebots der Geschäftsstelle und neue Kooperationen geschaffen hatten.

Ab 12. März wird nun der erste Übungsleitergrundkurs online durchgeführt werden, denn wir wollen, dass unsere Vereine auch nach der Coronapandemie ausgebildete Übungsleiter für ihre Mitglieder zum Einsatz bringen können. Begrenzte Anmeldungen sind noch möglich.                                        
Dieses neue Format, welches überwiegend in Konferenzmodulen von zu Hause am Bildschirm absolviert werden kann, wird erst zum 3.Mal in Thüringen angeboten. Darauf aufbauend wird sich eine Übungsleiter C- Ausbildung im Blendet Learning Format, d.h. einer Kombination aus Online- und Präsenzunterricht anschließen. Auch dies wird ab April im Weimarer Land starten. Ja, diese Form der Schulungen ist in der Vorbereitung sehr aufwendig, vor allem an Personal und Zeit, aber sie macht sich für unsere Vereine bezahlt und darauf kommt es uns an. Wer aber sein 1x1 lieber in der Sporthalle erlernt, der kann mit dem online Grundkurs dann auch auf einen ganz normalen Fortbildungslehrgang wechseln.

Weitere Auskünfte zu den Ausbildungen aber auch den Informationsangeboten erteilt die KSB Geschäftsstelle unter 03644/563151, die Homepage des Kreissportbundes Weimarer Land  oder Sie schreiben an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wir danken unseren Partnern, Förderern und Sponsoren

Sparkasse Mittelthüringen
Sparkassenstiftung Weimar
Weimarer Land
 
 
LandesportBund Thüringen
LandesportBund Thüringen
 
 

Kreissportbund Weimarer Land e.V.

Am Brückenborn 5
99510 Apolda

Telefon:
Fax:
E-Mail:

+49 / 3644 / 563151
+49 / 3644 / 517302
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Montag 16:00 - 19:00 Uhr
Dienstag 9:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch 9:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag 7:30 - 10:00 Uhr
Freitag 9:00 - 13:00 Uhr
... sowie nach Vereinbarung. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.