Aktuelle Regeln für den Sportbetrieb

 

Mit der neuen Thüringer Verordnung seit dem 2. Juni gibt es viele Lockerungen für den Thüringer Sport. Die entsprechenden Regelungen richten sich jedoch nach dem Inzidenzwert in dem jeweiligen Landkreis beziehungsweise der kreisfreien Stadt. Ab sofort gilt es, diese im Blick zu haben, um zu wissen, welche Regelungen in der jeweiligen Region gelten und welche Rechte, aber auch Pflichten damit verbunden sind. Die Inzidenzgrenzen mit Änderungen für den Sportbetrieb liegen bei über 100, zwischen 50 und 100, zwischen 35 und 50 sowie unter 35. Grundsätzlich gilt weiterhin, dass jeder Sportverein ein Infektionsschutzkonzept führen muss. Kontaktloser Sportbetrieb ist unter einer Inzidenz von 100 nicht mehr notwendig, auch Duschen und Umkleiden dürfen benutzt werden. Dabei sollte jedoch weiterhin Abstand gehalten und die Kontakte bestmöglich minimiert werden. Auch das Tragen eines Mundschutzes in Umkleiden ist empfehlenswert.

Oeffnungsschritte 2 6 2021 f06945a084

Was gilt bei einer Inzidenz unter 35:
Liegt die Inzidenz in Ihrem Landkreis beziehungsweise Ihrer kreisfreien Stadt an fünf aufeinanderfolgenden Werktage (Montag bis Samstag) unter 35, dann gelten für den übernächsten Tag folgende Regelungen:

  • Durchführung des organisierten Sportbetriebs ohne Personenbeschränkung (Indoor und Outdoor)
  • keine Testpflicht (weder Indoor noch Outdoor)
  • Kontaktnachverfolgung außen fällt weg, in geschlossenen Räumen bleibt sie Pflicht (Führen einer Teilnehmerliste oder über eine App)
  • Sportveranstaltungen mit Zuschauenden sind möglich, müssen der zuständigen Gesundheitsbehörde aber vorher angezeigt werden (Wer veranstaltet wo mit wie vielen zu erwartenden Personen? Gibt es ein Hygienekonzept?)
  • bei Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen gilt eine Testpflicht für Zuschauende
  • Mitgliederversammlungen sind erlaubt, müssen der zuständigen Gesundheitsbehörde aber zwei Werktage vorher angezeigt werden (Wer veranstaltet wo mit wie vielen zu erwartenden Personen? Gibt es ein Hygienekonzept?) - bei Indoor-Mitgliederversammlungen gilt Testpflicht 

Liegt die Inzidenz in Ihrem Landkreis beziehungsweise Ihrer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen (einschließlich Sonntag) über 35, dann gelten für den übernächsten Tag die Regelungen der Inzidenzstufe 35-50.

Was gilt bei einer Inzidenz unter 50:
Liegt die Inzidenz in Ihrem Landkreis beziehungsweise Ihrer kreisfreien Stadt an fünf aufeinanderfolgenden Werktage (Montag bis Samstag) zwischen 35 und 50, dann gelten für den übernächsten Tag folgende Regelungen:

  • Durchführung des organisierten Sportbetriebs ohne Personenbeschränkung (Indoor und Outdoor)
  • Testpflicht Indoor für alle Beteiligten außer Schüler, Outdoor keine Testpflicht
  • Kontaktnachverfolgung Indoor Pflicht (Führen einer Teilnehmerliste oder über eine App)
  • Sportveranstaltungen mit Zuschauenden sind mit Einzelfallerlaubnis der Gesundheitsbehörde möglich
  • bei Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen gilt eine Testpflicht für Zuschauende
  • Mitgliederversammlungen sind erlaubt, müssen der zuständigen Gesundheitsbehörde aber zehn Werktage vorher angezeigt werden (Wer veranstaltet wo mit wie vielen zu erwartenden Personen? Gibt es ein Hygienekonzept?) - bei Indoor-Mitgliederversammlungen gilt Testpflicht und Nachverfolgung 

Liegt die Inzidenz in Ihrem Landkreis beziehungsweise Ihrer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen (einschließlich Sonntag) über 50, dann gelten für den übernächsten Tag die Regelungen der Inzidenzstufe 50-100.

Was gilt bei einer Inzidenz unter 100:
Liegt die Inzidenz in Ihrem Landkreis beziehungsweise Ihrer kreisfreien Stadt an fünf aufeinanderfolgenden Werktage (Montag bis Samstag) zwischen 50 und 100, dann gelten für den übernächsten Tag folgende Regelungen:

  • Durchführung des Freizeitsports Outdoor mit maximal zehn Personen erlaubt
  • Durchführung des organisierten Sports Outdoor mit maximal 20 Personen erlaubt, sofern sportartspezifisch keine höhere Anzahl erforderlich ist
  • keine Testpflicht und Kontaktnachverfolgung Outdoor
  • Indoor-Sport ist untersagt
  • Trainings- und Wettkampfbetrieb auf und in allen öffentlichen und nicht öffentlichen Anlagen unter Einhaltung von Abstandsregeln und vorliegenden Infektionsschutzkonzepte von Profisportvereinen und Kaderathleten der olympischen, paralympischen, deaflympischen und nichtolympischen Sportarten sowie Kaderathleten des Bundes und des Landes von Special Olympics Deutschland sind mit Kontaktnachverfolgung weiterhin möglich
  • Outdoor-Sportveranstaltungen mit Zuschauenden sind mit Einzelfallerlaubnis der Gesundheitsbehörde möglich
  • Mitgliederversammlungen sind nur außen und mit Testpflicht erlaubt, müssen der zuständigen Gesundheitsbehörde aber zehn Werktage vorher angezeigt werden (Wer veranstaltet wo mit wie vielen zu erwartenden Personen? Gibt es ein Hygienekonzept?

Liegt die Inzidenz in Ihrem Landkreis beziehungsweise Ihrer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen (einschließlich Sonntag) über 100, dann gelten für den übernächsten Tag die Regelungen der Inzidenzstufe über 100.

Was gilt bei einer Inzidenz über 100:
Liegt die Inzidenz in Ihrem Landkreis beziehungsweise Ihrer kreisfreien Stadt an fünf aufeinanderfolgenden Werktage (Montag bis Samstag) über 100, dann gelten für den übernächsten Tag folgende Regelungen:

  • Individualsport ohne Körperkontakt Outdoor erlaubt (nach geltenden Kontaktbeschränkungen)
  • kontaktloser Sport Outdoor für Gruppen mit maximal fünf Kindern unter 14 Jahren
  • Anleitungspersonen benötigen negativen Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf
  • Trainingsbetrieb Indoor untersagt
  • Kontaktnachverfolgung Outdoor Pflicht (Führen einer Teilnehmerliste oder über eine App)
  • Sportveranstaltungen mit Zuschauenden untersagt
  • Mitgliederversammlungen sind untersagt


Sonderrechte für Geimpfte und Genesene:
Übungsleitende, die bereits vollständig geimpft sind, brauchen ab 14 Tage nach ihrer zweiten Impfung keinen Test mehr zu machen. Gleiches gilt für genesene Personen, die einen positiven PCR-Nachweis beziehungsweise eine ärztliche oder behördliche Bescheinigung vorlegen können, die nicht jünger als 28 Tage und nicht älter als sechs Monate ist, hatten. Der Impfausweis beziehungsweise der Nachweis der Genesung muss mitgeführt und bei einer möglichen Kontrolle vorgelegt werden können.

Infektionsschutkonzept:
Das Vorhalten eines Infektionsschutzkonzeptes mit den Regelungen für den Sportbetrieb und die jeweilige Sportstätte ist weiterhin Pflicht und auf Verlangen bei einer Kontrolle den Ordnungsbehörden vorzuzeigen. Die Infektionsschutzkonzepte müssen weiterhin folgende Aussagen enthalten:

  • Kontaktdaten verantwortliche Person,
  • Angaben zur genutzten Raumgröße in Gebäuden,
  • Angaben zur begehbaren Grundstücksfläche unter freiem Himmel,
  • Angaben zur raumlufttechnischen Ausstattung,
  • Maßnahmen zur regelmäßigen Be- und Entlüftung,
  • Maßnahmen zur weitgehenden Gewährleistung des Mindestabstands nach § 1 Abs. 1,
  • Maßnahmen zur angemessenen Beschränkung des Publikumsverkehrs


Hier finden Sie die aktuelle Übersicht der Inzidenzwerte....



Wir danken unseren Partnern, Förderern und Sponsoren

Sparkasse Mittelthüringen
Sparkassenstiftung Weimar
Weimarer Land
 
 
LandesportBund Thüringen
LandesportBund Thüringen
 
 

Kreissportbund Weimarer Land e.V.

Am Brückenborn 5
99510 Apolda

Telefon:
Fax:
E-Mail:

+49 / 3644 / 563151
+49 / 3644 / 517302
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Montag 16:00 - 19:00 Uhr
Dienstag 9:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch 9:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag 7:30 - 10:00 Uhr
Freitag 9:00 - 13:00 Uhr
... sowie nach Vereinbarung. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.