Seit dem 13.05. 2020 dürfen Thüringer Sportvereine grundsätzlich wieder Sport treiben und Vereinsversammlungen durchführen, wenn die Abstands-, Verhaltens- und Hygieneregeln eingehalten werden.

Um den Sportbetrieb aber wirklich wieder aufnehmen zu können, die Gesundheit der Sportler gleichzeitig bestmöglich zu schützen und kein Infektionsrisiko einzugehen, gilt es einige Auflagen zu erfüllen, wie die Erarbeitung eines Infektionsschutzkonzeptes und die Genehmigung durch den Sportstättenbetreiber einzuholen.

Das Risiko für die Vereine bei Nichtbeachtung dieser Regeln eine mit nicht unerheblichen Bußgeldern behaftete Ordnungswidrigkeit zu begehen, ist nicht unerheblich.

Deshalb hatten wir allen Vereinen die Unterlagen zukommen lassen, die sie benötigen, wenn sie jetzt mit dem Trainingsbetrieb beginnen wollen. Das heißt kein Generalkonzept für alle, sondern die Informationen, damit man auf die Sportart bezogen und unter Beachtung der Voraussetzungen der entsprechenden Sportanlage vor Ort die Grundlagen schaffen kann, wieder mit dem Sporttreiben beginnen zu können. Dies wird auf den Freiluftsportanlagen relativ unproblematisch funktionieren, braucht bei den Sporthallen teilweise noch etwas mehr Geduld, weil diese vielleicht auch durch die Betreiber noch anderweitig genutzt werden müssen. Außerdem gilt es zu beachten, dass Kontaktsportarten und Spielformen mit Körperkontakt im Moment ebenso noch untersagt sind, wie die Mehrzahl aller Turnier- und Wettkampfformen. Viele Vereine haben sehr intensiv an ihren Konzepten gearbeitet und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des KSB um Rat gefragt. Bewährt hatte sich hier, dass vor einiger Zeit eröffnete Ehrenamtszentrum, welches durch den KSB auch mit den nötigen Informationen versorgt wurde und so die ehrenamtlichen Vereinsvorstände beraten konnte.

Diese Materialien und Informationen hatte der Kreissportbund zeitgleich aber auch den Betreibern bzw. Eigentümern der Sportanlagen zur Verfügung gestellt. Hier zeigte sich doch eine sehr unterschiedliche Herangehensweise. So waren wir mit Beginn der Pandemie im engen Kontakt mit der Landrätin und ihrem Amt, bis hin zur Planung zeitlicher Abläufe zur Wiederinbetriebnahme. Manche Träger waren aber zu diesem Thema gar nicht oder nur schwer zu erreichen. Mit der ABG als Betreiber einiger Sportstätten oder dem Bürgermeister von Mellingen zum Beispiel klappte die Zusammenarbeit wie in den letzten Jahren für die Vereine der dortigen Region sehr gut. Auch die Verantwortlichen in Bad Berka möchte ich hier an dieser Stelle einmal lobend erwähnen. Natürlich waren und sind die Erwartungen der Sportlerinnen und Sportler sehr hoch, und dies ob Jung ob Alt, egal welchen Geschlechts oder welcher Sportart man nachgeht. Wenn der gesunde Menschenverstand und der Sportsgeist obsiegen, dann wird im Weimarer Land wieder so Sport getrieben werden, dass wir davon nicht bewusst krank werden, denn das will keiner, egal ob Sportler, Organisator des Sports oder der Träger einer Sportstätte.

Hans- Jürgen Häfner

Vorsitzender des Kreisportbundes Weimarer Land

Am Freitag, den 6.3.2020 trafen sich die Mitglieder des Kreissportbundes zu Ihrer Mitgliederversammlung im Hotel am Schloss in Apolda.

Nur wenige Plätze blieben unbesetzt, so groß war das Interesse der Vereine, als der Vorsitzende Hans- Jürgen Häfner die Versammlung eröffnete ....

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.....!

 

DSC 0206 Kopie DSC 0203 Kopie
 

GutsMuths-Ehrenplakette in Bronze
Oliver Salomon
Spielvereinigung Bad Berka e.V.

 

 

 

 

 

 

Übungsleiter - Grundlagenlehrgang

|   09. Okt. - 10. Okt.   | 16. Okt. - 17. Okt.    |   Apolda    |    Anmeldung/Details

Auf Grund der aktuellen Situation werden alle sportlichen Aktivitäten eingestellt. Sämtliche Kurse,

Aus- und Fortbildungsmaßnahmen und ähnliche Veranstaltungen müssen abgesagt werden. 

Wir bitten alle Vereine, die jeweils gültigen Maßnahmen zur Pandemieeindämmung zu unterstützen, die

jeweils gültigen Allgemeinverfügungen des Landratsamtes Weimarer Land und des

Landesverwaltungsamtes entnehmt ihr bitte auf der jeweiligen Homepage.


Unsere Geschäftsstelle bleibt bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Dennoch sind wir telefonisch unter 0 36 44 / 56 31 51 oder 0 36 44 / 51 73 03 zu erreichen. 

Anfragen per E-Mail, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , werden von uns zeitnah beantwortet.

Wichtige Unterlagen können Sie auch in unseren Briefkasten legen, dieser wir regelmäßig geleert.

In unaufschiebbaren Fällen ist eine persönliche Beratung nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich! 


Vielen Dank für Euer Verständnis und Eure Mitwirkung.

Vorstand und Geschäftsstelle KSB Weimarer Land e.V.


Wir danken unseren Partnern, Förderern und Sponsoren

Sparkasse Mittelthüringen
Sparkassenstiftung Weimar
Weimarer Land
 
 
LandesportBund Thüringen
LandesportBund Thüringen
 
 

Kreissportbund Weimarer Land e.V.

Am Brückenborn 5
99510 Apolda

Telefon:
Fax:
E-Mail:

+49 / 3644 / 563151
+49 / 3644 / 517302
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.